Teamentwicklung und persönliches Wachstum als Prinzip, Waldhotel Stuttgart mit neuer Leitung in Küche und F&B Management

Das Restaurant Finch im Waldhotel Stuttgart ist als Gourmet-Adresse mit eigener Handschrift weithin bekannt und geschätzt. Hochwertige saisonale Produkte, regionale Partnerschaften und eine vielseitige, raffinierte Speisekarte sind die Säulen der Philosophie und des Erfolgs. Dieser Kurs wird mit der neuen Leitung in Küche und F&B Management konsequent fortgeführt und beide Positionen werden aus eigenen Reihen besetzt. „Es ist ein wesentlicher Teil unserer Personalpolitik, den Mitarbeitenden Perspektiven aufzuzeigen und ihnen Möglichkeiten für persönliches Wachstum und fachliche Weiterentwicklung zu eröffnen“, so Eigner und Geschäftsführer Kevin Sorensen. „Mit Tobias Schnee als Küchenchef und Theresa Ferstl als Leiterin Service und F&B Management haben wir zwei Schlüsselpositionen in vertraute Hände gelegt, die umfassende fachliche Qualifikationen mit ausgeprägten menschlichen Qualitäten verbinden“, führt Geschäftsführender Hoteldirektor Jörg Grede weiter aus. 

Tobias Schnee rückt vom Sous-Chef in die erste Reihe vor und hat sich für seine neuen Aufgaben klare Ziele gesetzt. Der Respekt vor dem Lebensmittel und die kulinarische Vielfalt der Region motivieren ihn zu einer Küche, die den Bezug zum Produkt in den Mittelpunkt stellt. Ein zentrales Thema dabei ist die Wiederentdeckung alter Gemüsesorten. Als Führungskraft liegt ihm insbesondere die Nachwuchsarbeit am Herzen, denn in der Ausbildung werden die Weichen gestellt. „Es geht darum, Freude am Beruf und Erfüllung in dem, was man macht, weiterzugeben.“ Diese Erfahrung hat er selbst einst im Sternerestaurant top air am Stuttgarter Flughafen machen dürfen und in seiner gesamten Laufbahn davon profitiert. Als ebenso prägend bezeichnet er seine Zeit im Boutiquehotel La Casa in Tübingen und begründet dies mit der Familiarität. So hat er sich auch mit dem Wechsel zum Waldhotel Stuttgart im Dezember letzten Jahres ganz bewusst für einen inhabergeführten Betrieb entschieden. 

Ein Aspekt, der für Theresa Ferstl ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. „Hinzu kommt die Größe des Hauses, die uns hier die Möglichkeit gibt, unseren Gästen wirklich nahe zu sein und Beziehungen aufzubauen.“ Die 32-Jährige ist in einem gastronomischen Familienbetrieb groß geworden, hat nach dem Abitur einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre in der Fachrichtung Food, Beverage & Culinary Management gemacht und ihre Karriere im Sofitel Munich Bayerpost gestartet. Nach weiteren Stationen in München und Wien hat der Weg im Jahr 2018 ins Waldhotel Stuttgart geführt. So kennt Theresa Ferstl das Haus unterdessen sehr gut, hat ihren Wirkungsbereich nach fünf Jahren Serviceleitung ausgeweitet und ergänzend die Leitung des F&B Managements übernommen. Sie verantwortet damit ein Team von 35 Mitarbeitenden in Küche und Service und steht Tobias Schnee entlastend zur Seite. „Mein Ansporn ist, das Niveau zu halten und an den kleinen qualitativen Stellschrauben zu drehen, an denen wir noch besser werden können.“

Einfach gut essen bleibt die Devise – und Klassiker wie der Schwäbische Zwiebelrostbraten oder Maultaschen sind auch in Zukunft gesetzt. Sie werden wie bisher mit vielseitigen Variationen saisonaler Spezialitäten sowie einem wachsenden Angebot vegetarischer und veganer Alternativen ergänzt.

 

Ähnliche Beiträge

3. FAIR JOB HOTELS INNOVATION CAMP IM FREIGEIST HOTEL GÖTTINGEN NORDSTADT

Michael Fäßler über Jobs & die Zukunft der Hotellerie

Mit guten Arbeitsbedingungen Talente locken