Initiative FAIR JOB HOTELS startet! Handeln statt klagen!

Hotelier des Jahres Ingo C. Peters

[vc_row][vc_column width=”1/2″][vc_column_text]

Für faire Jobs, attraktive Perspektiven für den Branchennachwuchs und ein besseres Image der Hotellerie als Arbeitgeber macht sich der im Juni 2016 neu gegründete Verein FAIR JOB HOTELS e.V. stark. Die zukunftsweisende Initiative von führenden Hotels in Deutschland vertritt die Devise: Handeln statt klagen! Im Interview erklärt Ingo C. Peters, warum Top-Hoteliers den Verein “Fair Job Hotels” gestartet haben.

Die Situation ist hinreichend bekannt: Fachkräftemangel, ein negatives Image als Arbeitgeber durch „schwarze Schafe“ und keine griffige Strategie, dieser Situation zu begegnen. Die gastliche Branche  ist nicht homogen und hat folglich kein gemeinsames Sprachrohr. Dennoch besteht dringend Handlungsbedarf, um für die Zukunft gerüstet zu sein, mahnt Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer des Öschberghof Donaueschingen und 1. Vorsitzender von FAIR JOB HOTELS e.V. „Die Verbände sind nicht schlagkräftig genug, wenn es um einen Imagewandel der gesamten Branche geht, denn sie vertreten ganz  unterschiedliche Interessen. Was fehlt, ist eine einheitliche Strategie, um den heutigen und kommenden  Herausforderungen zu begegnen.“ Aus intensiven Diskussionen führender Branchenvertreter beim exklusiven „Top hotel Vision Circle“ 2015 in Florenz ging die Idee hervor, gemeinsam für die Profilierung der Hotellerie als fairer und attraktiver  Arbeitgeber einzutreten. Der Grundstein für FAIR JOB HOTELS war gelegt. 16 Gründungsmitglieder hat der Verein, darunter Ingo C. Peters, GM & Regional Vice President des Fairmont Vier Jahreszeiten in Hamburg und Cyrus Heydarian, General Manager des Breidenbacher Hof Düsseldorf. Partnerhotel der Initiative kann werden, wer das „FAIRsprechen“ mitträgt und die „10 Gebote“ in seinem Betrieb umsetzt – im Sinn von:  „Wir fördern und fordern Talente“,  „Wir realisieren faire Arbeitszeiten“ und  „Wir bieten für viele Lebensmodelle die passenden beruflichen Herausforderungen“. Die Kampagne umfasst neben einer Fair-Job-Börse verschiedene Marketingmaßnahmen – bis hin zur Kino- und Radiowerbung. Thomas Karsch, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Top hotel“ und  2. Vorsitzender des Vereins:  „Wir werden aktiv für ein besseres Image der Branche einstehen und für die Verbreitung der guten und fairen Idee alle Kommunikationskanäle nutzen. Ambitionierte Mitstreiter sind uns jederzeit willkommen.“
Hier gibt es weiterführende Informationen.

 

Quelle: tophotel.de

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/2″][us_single_image image=”3698″ size=”tnail-masonry”][vc_column_text] Von links: Ingo C. Peters, Tom Cudok, Thomas Karsch, Cyrus Heydarian, Peter Messner, Kai Kraag, Eduard M. Singer, Jan Kappler, Marc Ciunis, Elmar Schmitz, Caroline von Kretschmann, Alexander Aisenbrey. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Ähnliche Beiträge

HR Connect – Impulse für eine zeitgemäße Führung in der Hotellerie

Erfahrungsaustausch in der Ausbildung

Kindheitstraum Hotelmanager