Mit guten Arbeitsbedingungen Talente locken

Gründungsmitglieder

Fachkräftemangel, ein negatives Image als Arbeitgeber und keine Strategie, dieser Situation zu begegnen. Diesen Problemen versucht die heute neu gegründete Initiative Fair Job Hotels zu begegnen.

Dass Handlungsbedarf besteht, daran lässt Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer Öschberghof Donaueschingen und 1. Vorsitzender von Fair Job Hotels e.V. keinen Zweifel. Die Partnerhotels der Initiative Fair Job Hotels haben daher das „Fairsprechen“ entwickelt. Dazu zählen die Förderung von Talenten, faire Arbeitszeiten und eine tariflich bis übertariflich bezahlte Anstellung. Jedes Hotel wird einen Beitrag von mindestens 3000 Euro in einen Werbe-Etat einzahlen. Ziel ist es, mindestens 500 Hotels als Partner zu gewinnen. Heute wurde das Projekt offiziell im Grandhotel Hessischer Hof Frankfurt vorgestellt. (MWE)

 

Quelle: biztravel.fvw.de

Von links: Ingo C. Peters, Tom Cudok, Thomas Karsch, Cyrus Heydarian, Peter Messner, Kai Kraag, Eduard M. Singer, Jan Kappler, Marc Ciunis, Elmar Schmitz, Caroline von Kretschmann, Alexander Aisenbrey.

Ähnliche Beiträge

Teamentwicklung und persönliches Wachstum als Prinzip, Waldhotel Stuttgart mit neuer Leitung in Küche und F&B Management

TOP ARBEITEBER-FEATURE: WEISSENHÄUSER STRAND AN DER OSTSEE

Top Arbeiteber-Feature: Das GREFIS Hotel in Gräfelfing